Kleines 1 x 1 der Zucht

Das kleine 1x1 der Zucht

Kleine Tips für einen reibungslosen Ablauf:


1. Der Deckrüdenhalter bestellt den Deckschein über den Zuchtleiter und bringt diesen zum Decktermin mit.


2. Nach erfolgtem Deckakt sendet der Züchter den vollständig ausgefüllt und von beiden Parteien unterschriebenen Deckschein an das Zuchtbuchamt. Ein Durchschlag verbleibt beim Rüdenbestizer, ein weiterer bei dem Züchter. Der Züchter hat innerhalb der gleichen Frist an den zuständigen Zuchtwart und den zuständigen Landwsgruppenzuchtwart jeweils eine Kopie der Deckmeldung zu senden.


3. Der Züchter ist weiterhin verpflichtet, spätestens 10 Wochen nach dem Decktag dem Deckrüdenhalter Mittleilung über den Erfolg oder Misserfolg der Bedeckung zu machen.  


4. Meldung der Trächtigkeit an den Zuchtwart nach erfolgtem Ultraschall.

Die Landesgruppe setzt auf ihrer Homepage die Welpenampel auf GELB.


5. Die Wurfmeldung erfolgt innerhalb des 1. bis 3. Tages nach der Geburt an den Zuchtwart. Dieser hat innerhalb der ersten 7 Tage nach der Geburt den Wurf erstmals zu besichtigen und entsprechend der Wurfstärke ein 2. oder 3. Mal.

Die Landesgruppe setzt auf ihrer Homepage die Welpenampel auf GRÜN.

Hier finden Sie alle weiteren Informationen zur Zuchtordnung:

Copyright © All Rights Reserved